Unsere Angebote

Über die Spieltage hinaus bieten wir vielfältige Aktionen mit und ohne Fußballbezug an. Viele unserer Angebote sind offen für alle und kostengünstig gehalten. Bei der Auswahl unserer Angebote orientieren wir uns an euren Interessen und beziehen euch aktiv mit ein.

Voriger
Nächster

Kicken

Eure Leidenschaft ist der Fußball und den kann man sowohl schauen als auch selber spielen. Um selbst aktiv zu werden, bieten wir mehrere Möglichkeiten:

Zwei Mal in der Woche gibt es unseren Fußball-Treff. Dieser ist offen für alle, ihr könnt einfach ohne Anmeldung oder Kosten vorbeikommen und mitkicken. Beim Fußball-Treff geht es um Spaß am Spiel, man muss kein*e gute*r Fußballer*in sein, um mitzumachen. Natürlich spielen auch wir als Mitarbeiter*innen mit.

Wir treffen uns
> Dienstags von 16:30 – 18:00 Uhr
> Mittwochs von 18:00 – 19:30 Uhr
in der Busdorfsporthalle (Blasiusstr. 11, 33098 Paderborn). Nur in den Schulferien pausieren wir. Kommt vorbei, wir freuen uns auf euch!

Jeden Sommer veranstalten wir ein Hobbyturnier in Paderborn. Traditionell findet das Turnier auf dem Sportplatz des Goerdeler Gymnasiums statt. Jede*r kann am Turnier teilnehmen. Um eine Mannschaft anzumelden, benötigt man mindestens sieben Spieler*innen, unabhängig von Geschlecht oder Alter.

Auch eine Mitgliedschaft in einem Sportverein oder Vorerfahrung ist nicht von Nöten. Gespielt wird auf dem Kleinfeld mit sechs Feldspieler*innen und Torhüter*in. An unserem Turnier nehmen zum Beispiel eingespielte Hobbymannschaften, Mannschaften von sozialen Einrichtungen und auch eine Mannschaft des Fanprojekts teil.

Wenn ihr auch dabei sein möchtet, behaltet unsere Homepage und Social Media Kanäle im Auge und meldet euch an, wenn wir das nächste Turnier bewerben.

Außerdem nehmen wir gerne mit einer Mannschaft des Fanprojekts an weiteren Hobbyturnieren teil. Dabei spielt es keine Rolle, ob wir in Paderborn und Umgebung bleiben oder für Turniere mit anderen Fanprojekten durch NRW fahren. Das so genannte Hallenmasters der NRW-Fanprojekte ist zum Beispiel ein Turnier, bei dem die Fanprojekte aus NRW mit ihren Mannschaften gegeneinander antreten. Auch hier geht es um den Spaß am Fußball und das Kennenlernen von Fans aus ganz NRW. In der Mannschaft des Fanprojekts kann grundsätzlich jede*r mitspielen. Bisher sind regelmäßige Besucher*innen des Fußball-Treffs dabei, aber auch Personen, die einfach mal Bock auf ein Turnier haben. Wenn es euch genauso geht, meldet euch gerne bei uns.

Beratung

Gibt es Probleme in der Schule oder Zuhause? Macht deine Ausbildung keinen Spaß mehr? Möchtest du etwas starten und weißt nicht, wie du es angehen sollst? Oder brauchst du nur jemanden zum Quatschen?

Auch abseits des Spieltages unterstützen wir dich – egal zu welchem Thema. Wir unterliegen der Schweigepflicht, deshalb wird alles, was du uns erzählst, vertraulich behandelt.

Schreib uns gerne eine Nachricht, ruf uns an oder komm vorbei.
Wir versuchen, gemeinsam eine Lösung zu finden

Voriger
Nächster

Freizeit

Wir bieten unterschiedliche Freizeitaktionen an, bei denen der Spaß im Vordergrund steht.

Für Kinder zwischen 14 und 17 Jahren richten wir gemeinsam mit den NRW-Fanprojekten und der Landesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte NRW (LAG) in den Sommerferien das Fancamp NRW aus. Für eine Woche, von Montag bis Freitag, treffen sich die Fanprojekte mit ihren Teilnehmer*innen in Paderborn am Lippesee auf dem Jugendzeltplatz. Übernachtet wird in Gemeinschaftszelten. Der Lippesee bietet unter anderem mit Sandstrand, Spielfeldern für Beachvolleyball, Streetball oder Fußball und einer Anlage für Wasserski Möglichkeiten für ein vielfältiges und abwechslungsreiches Sport- und Freizeitangebot vor Ort, welches sich an den Interessen der Teilnehmenden orientiert.

Darüber hinaus können auch Ausflüge unternommen werden, zum Beispiel zum Kreismuseum Wewelsburg oder zur Kartbahn. Dadurch entsteht ein vielseitiges Wochenprogramm mit Sport, Spielen, Ausflügen und Aktionen. Gekocht wird gemeinsam und meistens sogar unter freiem Himmel. Ganz nebenbei kann man Fans von Fußballvereinen aus ganz NRW kennenlernen.

Auch wenn der Lippesee für uns aus Paderborn nicht gerade weit weg ist, wird das Fancamp doch immer wieder zum Highlight – dabei ist egal, wie weit es weg geht!

Ein weiteres Highlight in unserem Jahresplan ist das Fanfinale Berlin.  Traditionell treffen sich die Fanprojekte Deutschlands am Wochenende des DFB-Pokalendspiels in Berlin auf dem Sportplatz Jungfernheide für ein Fußballturnier jugendlicher Fußballfans.

Jeder Fanprojekt-Standort ist eingeladen, mit einer Hobbymannschaft anzureisen und am Turnier teilzunehmen. Donnerstags ist Anreisetag für alle Teams. Geschlafen wird direkt am Sportplatz in großen Gruppenzelten. Am Freitag findet das große Hobbyturnier statt, an dem bis zu 30 Mannschaften teilnehmen. Anschließend lässt man gemeinsam den Tag ausklingen, einige Fans sitzen zusammen vor ihren Zelten oder spielen noch locker ein paar Runden Fußball. Samstag Morgen wird der Zeltplatz aufgeräumt und wir beziehen ein Hostel in der Stadt, denn abends besuchen alle gemeinsam das DFB-Pokalfinale im Berliner Olympiastadion. Nach dem Frühstück geht es am Sonntag zurück nach Paderborn.

Am Fanfinale können alle Menschen zwischen 16 und 23 Jahren teilnehmen. Auf dem Sportplatz herrscht für drei Tage eine besondere Atmosphäre, in der Fußballfans aus ganz Deutschland friedlich zusammenkommen. In den letzten Jahren konnten sich unsere Mannschaften stetig steigern und so schlossen wir das Fanfinale 2019 mit dem 9. Platz ab. Dieser Trend soll natürlich fortgesetzt werden. Aber im Vordergrund steht das Ziel, eine schöne Zeit zu verbringen und neue Leute kennenzulernen.

Außerdem bieten wir weitere Ferienaktionen an. Bei der Auswahl der Unternehmungen nehmen wir Rücksicht auf eure Wünsche. Daher variieren diese Angebote stark. Beispielsweise treffen wir uns zum lockeren Fußball spielen, fahren gemeinsam Wasserski, besuchen das Kreismuseum Wewelsburg oder bieten in Zusammenarbeit mit einem Künstler einen Graffiti-Workshop für interessierte Jugendliche an.

In den Schulferien kooperieren wir regelmäßig mit dem SCP07 Kids Club. Wir veranstalten gemeinsam Aktionen wie eine Übernachtung an der Wewelsburg oder besondere Stadionführungen für junge SCP-Fans. Um teilzunehmen, muss man keine Mitgliedschaft im SCP07 Kids Club vorweisen.

Durch die Kooperation wollen wir das Fanprojekt schon früh bei den jungen Fans bekannt machen und darüber hinaus Fans zusammenbringen, die bisher einen unterschiedlichen Zugang hatten.

Bildung & Kultur

Lesungen, Theater und Museumsführungen klingen langweilig für euch? Vielleicht können wir euch da etwas Anderes bieten. Wir organisieren kulturelle Veranstaltungen zu den unterschiedlichsten Themen. Beispiele aus der Vergangenheit: Lesungen vom Groundhopper Tom Bodde, vom ehemaligen Fußballprofi Uli Borowka, von Autoren wie Christoph Ruf oder Philip Winkler oder auch Theateraufführungen vom Stück „Wir gegen die Anderen“. Wenn es Ideen für Themen oder Autoren gibt, die euch interessieren, sprecht uns gerne an.

Gemeinsam mit der Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933-1945 haben wir einen Themenrundgang am Kreismuseum ausgearbeitet und etabliert. Der Titel “Mehr als nur ein Spiel – Fußball im Nationalsozialismus” ist dabei Programm. Anhand von Roll-Ups, die in die Dauerausstellung integriert werden, wird gezeigt, dass nach der „Machtergreifung“ der Nazis auch der Fußball von der nationalsozialistischen Ideologie durchdrungen und von den gesellschaftspolitischen Umwälzungen erfasst wurde. So begann die Gleichschaltung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und seiner Vereine bereits 1933: Juden wurden aus Ämtern und Vereinen gedrängt und ausgeschlossen, denn die Vereine des Fußball-Bundes sollten schließlich die „deutsche Volksgemeinschaft“ widerspiegeln. Die Spieler der sich infolgedessen gegründeten jüdischen Vereine waren Schikanen jedweder Art ausgesetzt, angefangen bei Beleidigungen bis hin zu körperlicher Gewalt. Viele von ihnen wurden deportiert und ermordet, eine Tatsache, die der DFB und die meisten seiner Vereine jahrzehntelang geflissentlich ignorierten.

Der Rundgang dauert zweieinhalb Stunden, ist ganzjährig kostenlos buchbar und richtet sich an Mitglieder von Fanclubs, Ultragruppierungen und Vereine, aber natürlich ebenso an jeden fußballinteressierten Jugendlichen ab dem 15. Lebensjahr. Wenn ihr Interesse an einer Führung habt, sprecht uns gerne an. In unregelmäßigen Abständen buchen wir Rundgänge, an denen ihr teilnehmen könnt.

Durch eine Kooperation mit dem weltweit größten Computermuseum, dem Heinz Nixdorf MuseumsForum (HNF) in Paderborn, entstand eine neue Themenführung: “Nachspielzeit: 60 Minuten – Die Fußball-Führung”. In der einstündigen Themenführung erfahren die Besucher*innen, wie das Thema Fußball mit Computern zusammenhängt. Es geht um Sportsgames, Heimcomputer, die den Sport digital ins Wohnzimmer brachten und andere spannende technische Entwicklungen wie Gesichtserkennung, Fußballroboter oder intelligentes Sportequipment. Weitere Informationen zu Preisen und Buchung findet ihr unter www.hnf.de/fussballfuehrung

In der Fußball-Szene gibt es viele Berührungspunkte mit der Graffiti-Szene. Daher haben wir in der Vergangenheit des Öfteren Graffiti Workshops mit einem bekannten Künstler aus Paderborn angeboten. Egal, ob Vorkenntnisse vorhanden sind oder nicht – alle können am Angebot teilnehmen. Neben praktischen Übungen werden ebenfalls die Geschichte von Graffitis, rechtliche Rahmenbedingungen und unterschiedliche Typen von Graffitis vermittelt. Am Ende steht ein schönes neues Design, an dem alle mitgearbeitet haben. Auch unsere Räumlichkeiten am Frankfurter Weg wurden im Rahmen eines Graffiti Workshops gestaltet. Hier befindet sich zudem eine Wand, an der ihr legal sprühen dürft. Bringt euch einen Eimer Farbe zum Grundieren sowie eure Spraydosen mit und lasst eurer Kreativität freien Lauf. Schreibt uns dazu gerne an!

Voriger
Nächster
Voriger
Nächster

Bildung & Kultur

Lesungen, Theater und Museumsführungen klingen langweilig für euch? Vielleicht können wir euch da etwas Anderes bieten. Wir organisieren kulturelle Veranstaltungen zu den unterschiedlichsten Themen. Beispiele aus der Vergangenheit: Lesungen vom Groundhopper Tom Bodde, vom ehemaligen Fußballprofi Uli Borowka, von Autoren wie Christoph Ruf oder Philip Winkler oder auch Theateraufführungen vom Stück „Wir gegen die Anderen“. Wenn es Ideen für Themen oder Autoren gibt, die euch interessieren, sprecht uns gerne an.

Gemeinsam mit der Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933-1945 haben wir einen Themenrundgang am Kreismuseum ausgearbeitet und etabliert. Der Titel “Mehr als nur ein Spiel – Fußball im Nationalsozialismus” ist dabei Programm. Anhand von Roll-Ups, die in die Dauerausstellung integriert werden, wird gezeigt, dass nach der „Machtergreifung“ der Nazis auch der Fußball von der nationalsozialistischen Ideologie durchdrungen und von den gesellschaftspolitischen Umwälzungen erfasst wurde. So begann die Gleichschaltung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und seiner Vereine bereits 1933: Juden wurden aus Ämtern und Vereinen gedrängt und ausgeschlossen, denn die Vereine des Fußball-Bundes sollten schließlich die „deutsche Volksgemeinschaft“ widerspiegeln. Die Spieler der sich infolgedessen gegründeten jüdischen Vereine waren Schikanen jedweder Art ausgesetzt, angefangen bei Beleidigungen bis hin zu körperlicher Gewalt. Viele von ihnen wurden deportiert und ermordet, eine Tatsache, die der DFB und die meisten seiner Vereine jahrzehntelang geflissentlich ignorierten.

Der Rundgang dauert zweieinhalb Stunden, ist ganzjährig kostenlos buchbar und richtet sich an Mitglieder von Fanclubs, Ultragruppierungen und Vereine, aber natürlich ebenso an jeden fußballinteressierten Jugendlichen ab dem 15. Lebensjahr. Wenn ihr Interesse an einer Führung habt, sprecht uns gerne an. In unregelmäßigen Abständen buchen wir Rundgänge, an denen ihr teilnehmen könnt.

Durch eine Kooperation mit dem weltweit größten Computermuseum, dem Heinz Nixdorf MuseumsForum (HNF) in Paderborn, entstand eine neue Themenführung: “Nachspielzeit: 60 Minuten – Die Fußball-Führung”. In der einstündigen Themenführung erfahren die Besucher*innen, wie das Thema Fußball mit Computern zusammenhängt. Es geht um Sportsgames, Heimcomputer, die den Sport digital ins Wohnzimmer brachten und andere spannende technische Entwicklungen wie Gesichtserkennung, Fußballroboter oder intelligentes Sportequipment. Weitere Informationen zu Preisen und Buchung findet ihr unter www.hnf.de/fussballfuehrung

In der Fußball-Szene gibt es viele Berührungspunkte mit der Graffiti-Szene. Daher haben wir in der Vergangenheit des Öfteren Graffiti Workshops mit einem bekannten Künstler aus Paderborn angeboten. Egal, ob Vorkenntnisse vorhanden sind oder nicht – alle können am Angebot teilnehmen. Neben praktischen Übungen werden ebenfalls die Geschichte von Graffitis, rechtliche Rahmenbedingungen und unterschiedliche Typen von Graffitis vermittelt. Am Ende steht ein schönes neues Design, an dem alle mitgearbeitet haben. Auch unsere Räumlichkeiten am Frankfurter Weg wurden im Rahmen eines Graffiti Workshops gestaltet. Hier befindet sich zudem eine Wand, an der ihr legal sprühen dürft. Bringt euch einen Eimer Farbe zum Grundieren sowie eure Spraydosen mit und lasst eurer Kreativität freien Lauf. Schreibt uns dazu gerne an!

Voriger
Nächster

freiRAUM

Unter dem Namen „freiRAUM“ stehen unsere Räumlichkeiten allen jungen Menschen im Alter von zwölf bis 27 Jahren zur individuellen Verfügung. Sowohl Gruppen als auch Einzelpersonen können anfragen und sich kostenlos einmieten.

Wofür die Räume genutzt werden, dürft ihr selbst entscheiden. Es besteht die Möglichkeit, in Ruhe Schul- oder Studienaufgaben zu bearbeiten, Zeit für sich zu haben, zu chillen oder auch die Freizeitmöglichkeiten des Fanprojekts zu nutzen: Musikanlage, Beamer, Playstation 4, WLAN, Fernseher mit Sky, Kicker, Dartscheibe und Bücher rund um das Thema Fußball sind vorhanden. Darüber hinaus ist im separaten Büro immer einer von uns als Ansprechpartner*in anwesend. Meldet euch gerne bei uns, wenn ihr Interesse habt.